www.delia-liest.de

DeLiA ist die Vereinigung deutschsprachiger Liebesroman-Autoren und -Autorinnen. In Kooperation mit www.herzgedanke.de können Interessierte ab sofort hier an organisierten Leserunden mit Autorenbegleitung teilnehmen. Wir wünschen euch viel Spaß dabei!
 
StartseiteStartseite  KalenderKalender  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Austausch | 
 

 6. Abschnitt: Seiten 393 - 456

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Rici
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 257
Anmeldedatum : 19.05.11
Alter : 41

BeitragThema: 6. Abschnitt: Seiten 393 - 456   So Jun 23, 2013 12:21 am

Hier schreiben wir zum 6. Abschnitt
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://delia-liest.forumieren.com
Urgelmurgel

avatar

Anzahl der Beiträge : 12
Anmeldedatum : 04.06.13
Ort : München

BeitragThema: Re: 6. Abschnitt: Seiten 393 - 456   Mo Jun 24, 2013 1:36 am

Ich konnte es mal wieder nicht lassen und habe das Buch gestern Abend noch zu Ende gelesen. Und ich habe gleich mal wieder eine Frage...
Ist das eigentlich in Ordnung, wenn man so viel fragt? Ich habe ja eine Leserunde noch nie mitgemacht.

Mich würde nämlich interessieren, wofür die Mo-Episode mit der Buchveröffentlichung steht. Ich stelle die Frage auch jetzt ganz bewusst am Ende, damit ich nichts vorweg nehme. Ist das einfach nochmal eine Reflexionsfolie für Isy oder wird da eine persönliche Erfahrung verarbeitet? Oder ist es ein Spannungsmoment für die "Dramaturgie"?

Ich habe noch mehr Fragen, aber ich warte lieber erstmal ab.

Liebe Grüße,
Resa
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Katryn



Anzahl der Beiträge : 28
Anmeldedatum : 03.06.13

BeitragThema: Re: 6. Abschnitt: Seiten 393 - 456   Mo Jun 24, 2013 2:54 am

Liebe Urgelmurgel,

Kompliment - schon fertig!?

Ganz wichtig: Mo ist der weibliche Antagonist der Gegenwart.

Um es schon jetzt klarzustellen: Mos Liebesgeschichte ist eine wesentliche erzählerische und psychologisch wichtige Stütze des Romans. Mo repräsentiert den Gegenpol zur Hauptfigur. Sie spiegelt diese auf eine Weise, die die Heldin auf dem Weg zur Selbsterkenntnis vorankommen lässt. Mo steht für die World 2.0, in der Isabel sich genauso selbstverständlich bewegt. Aber sie ist die dunkle Gestalt, eine, die das Netz für weniger altruistische Zwecke nutzt ... Und doch ist sie wichtig für Isabel.

Ihre Wesenszüge sind keinesfalls so modern, wie Du glauben magst. Psychologisch gesehen hat sie sehr "klassische" Züge.

Wir haben in der Vergangenheit zeitgleich verschiedene Frauen miteinander agieren. Also brauchte auch die Gegenwartsebene ihre eigene, aktuelle Ausdifferenzierung.

Sie ist eine Figur, die zur kritischen Reflexion anregen soll. 

Mehr möchte auch ich an dieser Stelle nicht verraten.

Frage: Und was machst Du nun? ;-) Du darfst aber gerne weiterfragen.

Liebe Grüße

Katryn
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Urgelmurgel

avatar

Anzahl der Beiträge : 12
Anmeldedatum : 04.06.13
Ort : München

BeitragThema: Re: 6. Abschnitt: Seiten 393 - 456   Mo Jun 24, 2013 3:41 am

Liebe Katryn,

das Kompliment spricht wohl mehr für Dich, denn für mich. Man liest nur weiter, wenn es spannend ist. Lesetempo ist ja sehr individuell. Und was ich jetzt mache? Schlaf nachholen. Wink

Danke für die Hinweise zu Mo. Dann verbuche ich sie unter klassischer Antagonistin. So, wie Du sie jetzt beschrieben hast, erinnert sie mich sehr an Kleists Kunigunde. Aber das passt dann ja ganz gut, die ärgert Käthchen schließlich auch ordentlich und Käthchen muss auch ihre Herkunft beleuchten, um den Grafen zu kriegen.

Mich würde noch interessieren, warum ausgerechnet Schweden. Afrika macht absolut Sinn in puncto Spiritualität und gelebter Mystik. Aber Schweden ist noch nicht so eindeutig. Keine Frage, Schweden hat eine sehr idyllische, heimilige Ausstrahlung und passt dafür natürlich perfekt zu Linnea. Aber steckt da noch mehr dahinter?

Liebe Grüße,
Resa
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Katryn



Anzahl der Beiträge : 28
Anmeldedatum : 03.06.13

BeitragThema: Re: 6. Abschnitt: Seiten 393 - 456   Mo Jun 24, 2013 4:03 am

Liebe Urgelmurgel,

wer meine Romane kennt, weiß, dass sich viele entlang der Ostsee abspielen:
Villa Bernstein (Heringsdorf) ... Schokoladenmädchen (Riga) ... Muschelsammlerin (Heiligendamm) ... Meeresflüsterin (Ahlbeck).

Schweden wurde schon in der "Meeresflüsterin" angetippt ... Mein Interesse am Land war geweckt. Und der Verlag war mit der Wahl sowieso sehr einverstanden.

Ja, für uns Deutsche ist Schweden schon ein besonderes Land, nicht nur wegen Astrid Lindgren und Abba. ;-) Alles scheint irgendwie leichter, heller, freier. Naturverbundener und bodenständiger.

Im Übrigen: Schau mal auf youtube, dort gibt es ein bemerkenswertes Video über den Vätternsee.

Schlaf gut und träume ...

Liebe Grüße
Katryn
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
ejtnaj

avatar

Anzahl der Beiträge : 11
Anmeldedatum : 05.06.13
Alter : 38
Ort : Norddeutschland

BeitragThema: Re: 6. Abschnitt: Seiten 393 - 456   Sa Jun 29, 2013 8:49 pm

Jetzt haben sich wirklich alle Fragen geklärt und ich fand es wirklich gut gelöst, denn es blieb wirklich nichts offen und alles konnte man irgendwie nachvollziehen.
Gut mit Irene habe und hatte ich so meine Probleme aber dies hat ja mit dem Buch nichts zu tun.
Was ich allerdings sehr gut fand, ist das Agnes wenigstens noch in ihren letzten Wochen/ Tagen ihren Vater kennen gelernt hat und das sie mit Paul zusammen war. Denn er war nunmal ihre große Liebe.
Linnea hat sich auch Prima in die Geschichte eingefügt, so das man nun verstehen konnte wieso Isabel das Haus in Schweden geerbt hat.
Isabel kann nun auch endlich frei von allen Ängsten die Beziehung zu Julian angehen und das tut ihr auch wirklich gut.
Simone hat mich zwar leicht genervt aber wenigstens hat sie auf den letzten Seiten noch die Kurve gekriegt.
Mo hat noch ihr Fett wegbekommen, was auch gut ist, denn mal klaut nunmal keine Texte aber das hat sie ja nun zu spüren bekommen.

Mir hat das Buch wirklich sehr gut gefallen und ich bedanke mich auf diesem Weg auch nochmal bei Rici und der Autorin für diese schöne Leserunde und ich werde die Tage bestimmt immer wieder reinschauen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Tanzmaus

avatar

Anzahl der Beiträge : 86
Anmeldedatum : 30.08.11
Ort : Dossenheim

BeitragThema: Re: 6. Abschnitt: Seiten 393 - 456   Sa Jun 29, 2013 10:04 pm

Die ganzen Stränge laufen zusammen und die offenen Fragen klären sich.

Obwohl es Agnes am Ende immer schlechter ging, konnte sie doch einiges in ihrem Leben noch klären bzw. lösen. Sie hat ihre Tochter wiedergefunden, lernte ihren Vater kennen und fand sowohl ihren Mann wie auch ihre große Liebe Paul wieder. So konnte sie Frieden mit sich und den ihren schließen, was ich sehr schön fand.

Isabel ist auch glücklich, mit Julian, dem Haus und ihrem privaten und beruflichen Umfeld.

Simone ging mir zwischenzeitlich etwas auf den Keks, aber sie hat sie wieder gefangen und darf auch auf ein glückliches Ende hoffen.

Mo hingegen hat ihr Fett wegbekommen und muss diverse Niederlagen einstecken.

Ich bedanke mich noch einmal bei Rici für die Organisation der Leserunde, beim Verlag für die Bereitstellung der Bücher und bei der Autorin für die Geschichte und die tolle und hilfreiche Begleitung der Leserunde.

Rezension habe ich schon geschrieben und an mehreren Stellen veröffentlicht. Ich freue mich schon auf die nächste Leserunde!

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
schlumeline

avatar

Anzahl der Beiträge : 53
Anmeldedatum : 30.05.11

BeitragThema: Re: 6. Abschnitt: Seiten 393 - 456   Fr Jul 05, 2013 7:30 pm

ejtnaj schrieb:

Simone hat mich zwar leicht genervt aber wenigstens hat sie auf den letzten Seiten noch die Kurve gekriegt.

Tanzmaus schrieb:
Simone ging mir zwischenzeitlich etwas auf den Keks, aber sie hat sie wieder gefangen und darf auch auf ein glückliches Ende hoffen.

Auch in diesem Abschnitt hätte ich Simone immer wieder schütteln können. Ich finde ihre Freundschaft zu Isabel nach wie vor seltsam. Scheinbar ist aber nicht nur mir deren Verhalten sauer aufgestossen.

Ansonsten ist die gesamte Geschichte absolut stimmig. Wir sind eine Generation weiter als ich zunächst vermutet habe. Constanze war also Irenes Tochter. Constanze scheint zu Linnea ja eine ähnliche Distanz aufgebaut zu haben wie zu ihrer eigenen Tochter. Ich jedenfalls glaube, dass Isabel nun die Chance auf ein völlig anderes Leben hat und es genau richtig für sie war die Vergangenheit eben nicht ruhen zu lassen, sondern nach ihrem Geheimnis zu forschen.

Die Geschichte von Agnes und Paul war wunderschön, glücklich und traurig zugleich, so wie das Leben eben ist.

Obwohl es hier einige Charaktere im Buch gibt, die ich mir nicht als Freundin oder Feund fürs Leben vorstellen könnte, die mir einfach zu distanziert sind und eine sonderbare Art haben, so hat mir das Gesamtbild dennoch gut gefallen. Es war einfach stimmig.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: 6. Abschnitt: Seiten 393 - 456   

Nach oben Nach unten
 
6. Abschnitt: Seiten 393 - 456
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Shih Tzu BOBBY sucht ...
» Turniere finden
» Bildertagebuch - Kenia, bereit für die schönen Seiten des Lebens... Wer zeigt sie ihr? - VERMITTELT!
» simones-hoyas
» Interessante Hoya-Seiten

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
www.delia-liest.de :: Leserunde "Katryn Berlinger - Das Geheimnis der Herzkirschen" ab dem 22.06.2013 :: Leserunde "Katryn Berlinger - Das Geheimnis der Herzkirschen" ab dem 22.06.2013-
Gehe zu: