www.delia-liest.de

DeLiA ist die Vereinigung deutschsprachiger Liebesroman-Autoren und -Autorinnen. In Kooperation mit www.herzgedanke.de können Interessierte ab sofort hier an organisierten Leserunden mit Autorenbegleitung teilnehmen. Wir wünschen euch viel Spaß dabei!
 
StartseiteStartseite  KalenderKalender  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Austausch | 
 

 Abschließende Rezension

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Rici
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 257
Anmeldedatum : 19.05.11
Alter : 41

BeitragThema: Abschließende Rezension   Sa Dez 10, 2011 10:32 pm

Hier könnt ihr gerne eure Rezension veröffentlichen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://delia-liest.forumieren.com
Rici
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 257
Anmeldedatum : 19.05.11
Alter : 41

BeitragThema: Re: Abschließende Rezension   Sa Dez 10, 2011 10:57 pm

Petra Schier ist mir bisher nur durch ihre zahlreichen historischen Romane bekannt. Daher war es für mich so etwas wie "Neuland" eine ihrer Weihnachtsgeschichten zu lesen.
"Ein Weihnachtshund für alle Fälle" erzählt die Geschichte der taffen Irina, die so gar nicht an die große Liebe glaubt. Zu tief ist sie einst von ihrer großen Liebe Lars verletzt worden.
Als Lars in der Firma ihres Vaters beruflich Fuß fasst, ist es jedoch unmöglich sich aus dem Weg zu gehen. Viel zu schnell spürt Irina jedoch das alte Herzklopfen und auch ihrer Familie entgeht nicht, dass zwischen den beiden die Funken nur so sprühen.
Daher beschließen sie den beiden einen Schubs in Richtung Liebe zu geben, doch der geht mächtig nach hinten los.
Gut, dass Weihnachtshund Nick guten Kontakt zu den Weihnachtselfen pflegt und mit deren Hilfe Irina und Lars doch noch zu ihrem Glück verhilft.

"Ein Weihnachtshund für alle Fälle" besticht durch viel Liebe, Romantik und witzige Dialoge. Frei nach dem Motto "was sich liebt, das neckt sich!" sind die gespickt mit liebevollen Sticheleien.
Besonders neckisch geht dabei Lars vor, der sich von der widerspenstigen Irina regelrecht zu noch mehr romantischen Aktionen hinreißen lässt. Ein selbstgebastelter Adventskalender ist dabei nur eine Variante seine Zuneigung zu zeigen.
Auch Nick, der Weihnachtshund, sorgt durch sein Täuschungsmanöver für einige Lacher. So vorwitzig wie er auf dem Cover dreinschaut, beeinflusst er die Handlung auf seine Art.
Rundum ist "Ein Weihnachtshund für alle Fälle" die ideale Lektüre, um sich auf ein kuscheliges und romantisches Weihnachtsfest einzustimmen.
Zum Verschenken ist das im Weihnachtslook gestaltete Büchlein fast zu schade!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://delia-liest.forumieren.com
Tanzmaus

avatar

Anzahl der Beiträge : 86
Anmeldedatum : 30.08.11
Ort : Dossenheim

BeitragThema: Re: Abschließende Rezension   Sa Dez 10, 2011 11:01 pm

Santa Claus und das Christkind schließen eine Wette ab. Wer macht bis zum Weihnachtsfest die meisten Menschen glücklich? Ausgestattet mit der neusten Technik, sieht sich Santa natürlich auf der Gewinnerspur.
In einem kleinen Städtchen auf der Erde versucht Irina derweil verzweifelt dem neusten Mitarbeiter in der Firma ihres Vaters aus dem Weg zu gehen. Sie kennt Lars schon aus der Schule und da ist so einiges vorgefallen, was die beiden nicht gerade zu den besten Freunden gemacht hat. Natürlich ist auch wieder Nick (siehe: Suche Weihnachtsmann - biete Hund) mit von der Partie und auch hier muss er wieder im Auftrag von Santa der Liebe unter die Arme greifen.

Wieder schafft es die Autorin auf eine locker-humorvolle Weise den Leser auf das wichtigste Fest des Jahres einzustimmen - Weihnachten. Das Buch ist leider viel zu schnell gelesen und man muss die Familie Rosenbaum wieder verlassen.

Fazit: Sehr empfehlswerte Lektüre zum selberlesen oder verschenken.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Klusi

avatar

Anzahl der Beiträge : 58
Anmeldedatum : 10.06.11

BeitragThema: Re: Abschließende Rezension   Mo Dez 12, 2011 4:03 am

Irina ist außer sich, ausgerechnet Lars Reuther, der Mann, der sie vor Jahren schwer enttäuscht hat und den sie am liebsten nie mehr sehen wollte, ist wieder in der Stadt. Aber damit nicht genug, ihr Vater hat ihn als Mitarbeiter eingestellt, und Irina soll nun direkt mit ihm zusammenarbeiten. Dabei hat sie den dringenden Wunsch, ihm dauerhaft aus dem Weg zu gehen. Alle schlechten Erinnerungen an die Erlebnisse bei der gemeinsamen Schul-Abschlussfahrt kommen wieder in Irina hoch. Zu allem Überfluss merkt sie nun, dass Lars persönliches Interesse an ihr zeigt, und auch das nimmt sie ihm übel. Und trotz aller Streitereien, damals wie heute, fühlt sich Irina seltsamerweise zu Lars hingezogen, der nicht nur ein attraktiver Mann, sondern auch sehr sympathisch ist, wie sie sich insgeheim eingestehen muss. Seine kleinen Aufmerksamkeiten erfreuen sie, auch wenn sie das offiziell nicht zugeben möchte. Trotz einiger heftiger, amüsanter Wortgefechte kommen sich die beiden langsam aber stetig näher. Unglücklicherweise bekommt Irinas große Familie Wind von der Sache und mischt sich ein, was dem jungen Glück gar nicht gut tut. Die Beziehung droht zu zerbrechen, bevor sie richtig begonnen hat. Aber glücklicherweise gibt es ja noch Santa Claus und das Christkind, die in ihrer sehr modernen Weihnachtswerkstatt alles tun, um möglichst viele Menschen glücklich zu machen. Zusammen mit seiner Elfenbrigade versucht der Weihnachtsmann, die Situation zu retten. Wieder einmal braucht er die Hilfe von Nick, dem Weihnachtshund, der all seine schauspielerischen Fähigkeiten aufbieten muss, um Lars und Irina zu ihrem Glück zu verhelfen.

Ganz gleich, wo ich beginne, dieses Büchlein ist rundum bezaubernd. Die handliche Form und der dekorative Einband fallen sofort ins Auge, und da die Geschichte genau 24 Kapitel hat, würde sie sich auch als literarischer Adventskalender eignen….wenn man denn so lange warten möchte, bis man am Heiligabend endlich erfährt, wie sich die Sache zwischen Irina und Lars klärt. Ich gebe zu, dass ich diese Geduld nicht hatte, denn gleich von der ersten Seite an war ich von der Handlung völlig gefesselt. So habe ich das Büchlein ganz gemütlich an einem Wochenende durchgeschmökert. Irina und Lars sind sehr liebenswerte Protagonisten, und auch die anderen Mitglieder der Familie Rosenbaum, die man hier kennenlernt, sind durchaus sympathisch, auch wenn sie einen etwas zu starken Hang zur Neugierde und Einmischung haben. Und dann ist da natürlich noch Nick, der süße, liebe Weihnachtshund für alle Fälle, über den ich gerne noch viel mehr gelesen hätte. Zauberhaft wird die Geschichte durch die kleinen Abschnitte, die in der Weihnachtswerkstatt spielen. Hier erfährt man, dass der moderne Weihnachtsmann und seine fleißigen Helfer sich durchaus der heutigen Technik bedienen, um an Weihnachten alle wunschlos glücklich zu machen.
Glücklich gemacht hat auch mich diese Geschichte, denn sie ist die ideale Adventslektüre, stimmungsvoll, mit viel Humor, Spannung, Wärme und Romantik.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://klusiliest.blogspot.com
schlumeline

avatar

Anzahl der Beiträge : 53
Anmeldedatum : 30.05.11

BeitragThema: Re: Abschließende Rezension   Mi Dez 14, 2011 9:27 am

Irina ist ein Familienmensch. Sie ist aber nicht nur gerne in ihrer Freizeit mit der Familie zusammen sondern auch beruflich mit dieser eng verbunden. Irina arbeitet nämlich im Familienbetrieb Rosenbaum & Söhne, den ihr Vater leitet und in dem auch die drei älteren Brüder tätig sind. Da die Firma einen Großauftrag bekommen hat, stellt Irinas Vater einen neuen Mitarbeiter ein. Als Irina erfährt, dass es sich um ihren ehemaligen Schulkameraden Lars Reuther handelt, ist sie zunächst wie vor den Kopf geschlagen. Mit diesem Mann kann sie unter keinen Umständen zusammen arbeiten, denn sie und ihn verbindet eine Vergangenheit, die in erster Linie aus andauernden Streitigkeiten besteht. Aber da ist noch mehr, eine große Kluft steht zwischen den beiden und diese scheint unüberwindbar zu sein. Allerdings hat Irina hier nicht mit Lars Reuther gerechnet, der ihr mehr als deutlich seine Gefühle zeigt. Aber ist hier wahre Liebe im Spiel oder wird hier nur mit Gefühlen gespielt?

Mit „Ein Weihnachtshund für alle Fälle“ präsentiert die Autorin Petra Schier einen weihnachtlichen Roman für Herz und Seele. Hier schlagen die Gefühle Purzelbaum und dem Leser darf es wirklich warm ums Herz werden. Eine Geschichte also, die absolut in die Vorweihnachtszeit passt. Nicht fehlen dürfen dabei natürlich der Weihnachtsmann und auch das Christkind. Mit neuester Technik ausgerüstet machen sie sich daran Menschen glücklich zu machen und fordern dabei auch die Unterstützung von Nick, dem Weihnachtshund, ein.

Ein Roman für alle diejenigen, die es romantisch mögen. Als Weihnachtsgeschenk und kleine Aufmerksamkeit uneingeschränkt empfehlenswert.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
PetraSchier

avatar

Anzahl der Beiträge : 23
Anmeldedatum : 15.11.11

BeitragThema: Re: Abschließende Rezension   Mi Dez 14, 2011 8:07 pm

Vielen vielen Dank, ihr Lieben, für die tollen Rezensionen!

Einige habe ich bereits auf meiner Homepage (im Bereich Presse) verlinkt, den Rest hole ich in Kürze nach.

Ich freue mich sehr, dass euch mein kleines Büchlein so gut gefallen hat! Und die gute Nachricht zum Schluss ist, dass Aufbau sich entschieden hat, tatsächlich 2012 doch wieder einen Weihnachtsroman von mir zu veröffentlichen. cheers
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.petra-schier.de
Rici
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 257
Anmeldedatum : 19.05.11
Alter : 41

BeitragThema: Re: Abschließende Rezension   Mi Dez 21, 2011 8:03 am

PetraSchier schrieb:
Vielen vielen Dank, ihr Lieben, für die tollen Rezensionen!

Einige habe ich bereits auf meiner Homepage (im Bereich Presse) verlinkt, den Rest hole ich in Kürze nach.

Ich freue mich sehr, dass euch mein kleines Büchlein so gut gefallen hat! Und die gute Nachricht zum Schluss ist, dass Aufbau sich entschieden hat, tatsächlich 2012 doch wieder einen Weihnachtsroman von mir zu veröffentlichen. cheers

Das ist toll, Petra!

Ich danke euch allen für eure Teilnahme und entschuldige mich noch einmal, dass ich nicht ganz bis zum Ende dabei sein konnte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://delia-liest.forumieren.com
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Abschließende Rezension   

Nach oben Nach unten
 
Abschließende Rezension
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Ende April/Anfang Mai noch aussäen?
» Abschließbarer Weidezaun
» neues von Lucky und Cleo - ende 2010
» Copyright von Bildern!!!
» Zuletzt habe ich den Film ... gesehen und muss sagen ...

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
www.delia-liest.de :: Leserunde "Petra Schier - Ein Weihnachtshund für alle Fälle" ab dem 2. Advent :: Anmeldung zur Leserunde "Petra Schier - Ein Weihnachtshund für alle Fälle" ab dem 2. Advent-
Gehe zu: